• Alte Herren

  • 1

SVH AH - TuS Breitsscheid 3:0

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte Torwart Christoph Höfig zweimal glänzend reagieren und so einen Rückstand vermeiden. Das leichte spielerische Übergewicht konnte von den Alten Herren zunächst nicht in zwingende Chancen umgesetzt werden. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck dann weiter erhöht. Nach feinem Pass von Behrend erzielte Dißelkamp von außen mit einem Schlenzer das 1:0. Kurz danach stand Dißelkamp wieder frei im Sechzehner und traf aus kurzer Distanz zum 2:0. Die Vorentscheidung. In seinem ersten Heimspiel erhöhte Fleckhaus aus abseitsverdächtiger Position zum 3:0 Endstand. Ganz stark spielte Busch, der seinen gefährlichen Gegenspieler gut im Griff hatte. Ein verdienter Sieg, der aufgrund der ersten Halbzeit vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist.

Es spielten:
Höfig, Mayer, Busch, Vogel-Tappert, Schmitz, Behrend, Eldering (Dißelkamp), Georgie (Fleckhaus), Misic (Thomas) , Gehrmann, Werntges.

TuS Breitscheid - SVH AH 2:3

Mit einem Minikader konnte die Partie in Breitscheid nach 0:2 noch mit 3:2 gewonnen werden. Vor großer Kulisse beim Frühlingsfest in Breitscheid lagen die Blau-Weißen schon nach 10 Minuten durch zwei feine Konter der Gastgeber mit 0:2 zurück. Ballverluste vorne, keine schnelle Rückwärtsbewegung und vergebene Möglichkeiten durch da Silva, zweimal Gehrmann und Misic prägten die erste Halbzeit. Erst ein sicher verwandelter Elfmeter durch Misic, Foul an Reichel, brachte fünf Minuten vor der Pause ein wenig Stabilität ins Höseler Spiel. In der zweiten Halbzeit drängte man vehemment auf den Ausgleich, Mit großem Einsatz und Willen gelang dann nach Ablage von da Silva Jan Haase der verdiente Ausgleich mit einem satten Schuss aus 18 Metern. Nöckel traf noch per Kopf den Außenpfopfosten, ehe Gehrmann eine Flanke von Busch kurz vor Schluss zum umjubelten Siegtreffer einköpfte.

Es spielten: Höfig, Mayer, Vogel-Tappert (Kilic), Busch, Reichel, Haase, Behrendt, Misic, Gehrmann, da Silva, Nöckel

RW Lintorf II - SVH AH 2:1

Die Alten Herren verlieren in einem engen Spiel bei RW Lintorf 2 mit 1:2. Die Partie wurde von beiden Seiten offensiv begonnen. Nach einem Freistoß von Misic erzielte Gehrmann mit schönem Kopfball nach 12 Minuten das 1:0. Das eigentliche 2:0 durch Kopfball von Nöckel nach Flanke von Schmidt wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Dafür gelang Lintorf fast im Gegenzug nach scharfer Flanke von links aus kurzer Distanz der 1:1 Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel. Schöne Ballstaffeten wechselten sich mit einfachen Fehlpässen ab.
Ein Kopie des Ausgleich nutzte der Gastgeber in der 50. Minute, diesmal nach scharfer Hereingabe von rechts, zur 2:1 Führung. Gute Chancen von Disselkamp, Nöckel und Bohsmann wurden vergeben. Insgesamt ein ausgeglichenes Spiel mit geschickt agierenden Lintorfern, wobei Hösel die etwas besseren Chancen hatte.

Es spielten:
Schwienhorst, Schmitz, Kilic, Busch, Marcinski, Grazikowske, Disselkamp (Bohsmann), Gehrmann, Misic, Nöckel (Giantstios), Schmidt (F. Rueber)

SC Velbert II - SVH AH 0:0

Samstag spielten die Alten Herren in einem guten Spiel 0:0 beim SC Velbert 2. Aus einer geordneten Formation gelang dem SVH meist ein ruhiger Spielaufbau. Carsten Gehrmanns Schuss nach einer Ecke wurde auf der Linie per Kopf geklärt und Peter T. scheiterte nach einer Energieleistung aus 14 Metern frei vorm gegnerischen Torwart. Christoph Höfig wurde nie ernsthaft geprüft. Ein verdientes Unentschieden mit leichten Spielvorteilen für die Blau-Weißen.

Es spielten: Höfig, Nöckel (Behrendt), Kilic, Halbe, Vogel-Tappert (Jakschies), Schweiger, Reichel, Eldering, Gehrmann, Porto, Nabil (Peter T.)

Tiefenbroich - SVH 1:3

Mit einer auf 7 Positionen veränderten Anfangself gegenüber der Vorwoche konnten die ersten 20 Minuten in Tiefenbroich überlegen gestaltet werden. Außer dem letzten Pass in die Tiefe wurde das Spiel weitestgehend kontrolliert und die gegnerischen Angriffe weit vor dem eigenen Strafraum unterbunden. Die 1:0 Führung nach 20. Minuten durch ein herrliches Solo von der Mittellinie durch Tobi Schmitz war hochverdient. Nach Flanke von Nöckel erhöhte Behrendt freistehend 5 Minuten später zur 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit war das Spiel völlig offen. Torchancen auf beiden Seiten. Tiefenbroich spielte offensiver und es gelang dem SVH nicht seine Konter auszuspielen. Mitte der 2. Halbzeit gelang Tiefenbroich nach einem unnötigem Ballverlust im Mittelfeld der Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss erzielte Disselkamp nach Querpaß von Simon das entscheidene 3:1. Stark und mit hohem Laufpensum spielte der kurzfristig einspringende Bernhard Zerres.

Es spielten: Höfig, Schmitz, Kilic, Maletz (Vogel-Tappert), Behrendt, Jakschies (Disselkamp), Zerres, Misic, Simon, Nabil (Porto), Nöckel (Mayer)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.