• Alte Herren

  • 1

Tiefenbroich - SVH 1:3

Mit einer auf 7 Positionen veränderten Anfangself gegenüber der Vorwoche konnten die ersten 20 Minuten in Tiefenbroich überlegen gestaltet werden. Außer dem letzten Pass in die Tiefe wurde das Spiel weitestgehend kontrolliert und die gegnerischen Angriffe weit vor dem eigenen Strafraum unterbunden. Die 1:0 Führung nach 20. Minuten durch ein herrliches Solo von der Mittellinie durch Tobi Schmitz war hochverdient. Nach Flanke von Nöckel erhöhte Behrendt freistehend 5 Minuten später zur 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit war das Spiel völlig offen. Torchancen auf beiden Seiten. Tiefenbroich spielte offensiver und es gelang dem SVH nicht seine Konter auszuspielen. Mitte der 2. Halbzeit gelang Tiefenbroich nach einem unnötigem Ballverlust im Mittelfeld der Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss erzielte Disselkamp nach Querpaß von Simon das entscheidene 3:1. Stark und mit hohem Laufpensum spielte der kurzfristig einspringende Bernhard Zerres.

Es spielten: Höfig, Schmitz, Kilic, Maletz (Vogel-Tappert), Behrendt, Jakschies (Disselkamp), Zerres, Misic, Simon, Nabil (Porto), Nöckel (Mayer)

RWL I - SVH AH 2:2

In der ersten Halbzeit war der SVH im Spiel nach vorne gefälliger. Mit einen schönen Angriff über rechts und einen quergelegtem Ball von Misic konnte Gehrmann mit einem Aufsetzer aus 18m nach 25 Minuten die 1:0 Führung erzielen. Beide Seiten hatten dann noch die Gelegenheit für weitere Treffer zu sorgen, aber es blieb bei der 1:0 Pausenführung.
Mit einem satten Schuss aus 16m ins lange Eck krönte Carsten Gehrmann in der 50 Minute seine gute Leistung. Kurz darauf verhinderte Höfig mit einer Glanzparade bei einem Kopfball aus 5 Metern und wenige Minuten später mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer. Dieser fiel nicht unverdient in der 58. Minute. RW Lintorf kam immer besser ins Spiel und ein Fehler im Spielaufbau wurde 5 Minuten vor Schluss zum Ausgleich genutzt. In den Schlussminuten hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit zum Sieg. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden. Hösel mit der besseren ersten Halbzeiut. Lintorf dominierte die zweite Hälfte.

Es spielten:
Höfig, Mayer, Vogel-Tappert. Schweiger (Nöckel). Jakschies (Simon),
Behrendt, Eldering, Misic (Haase), Krieger, Gehrmann (Nabil) und Schmidt

SVH AH - Lohausen AH 1:1

Die Alten Herren haben das Jahr mit einem Unentschieden abgeschlossen. Nach einer guten ersten Halbzeit gelang Hendrik Schick die hochverdiente 1:0 Führung kurz nach der Halbzeit. Leider ließ die Mannschaft danach zwei, drei hundertprozentige Chancen liegen, um das Spiel früh zu entscheiden. In der Schlussphase wurde der Lohausener Druck immer größer und der 1:1 Ausgleich kurz vor Schluss war nicht unverdient. In der zweiten
Halbzeit spielten die Alten Herren einfach die Konter nicht konsequent aus und es mangelte an der Rückwärtsbewegung. Das Spiel hätte das Team mit etwas cleverer
Spielweise auch nach Hause schaukeln können.

Es spielten:
Beimann, Mayer, Schmitz (Nöckel), Eldering, Milde (Maletz), Schweiger,
Haase, Reichel, Simon (Nabil), de Winkel, Schick.

SVH AH - Union Velbert AH 4:2

Auf glattem Boden und bei eisigen Temperaturen gelang am Montag Abend den Alten Herren der dritte Sieg in Folge. Mit 4:2 wurde Union Velbert bezwungen. Noch bevor die Mannschaft richtig auf dem Platz war, lag sie auch schon mit 1:0 durch einen Foulelfmeter hinten. Mehr Ballbesitz nutze gegen einen ballsicheren und gut gestaffelten Gegner wenig. Aus dem Nichts trafen dann Schick und Nabil mit einem sehenswertem Heber direkt nach der Pause zur 2:1 Führung. In verletzungsbedingter Unterzahl gelang den Velbertern 10 Minuten vor Schluss der Ausgleich, ehe Reichel und Schmitz mit tollen Weitschüssen den doch verdienten Endstand erzielten.

Es spielten: Beimann, Schmitz, Butter, Jacobi (Gutsmann), Reichel, Grazikowske, Haase, Eldering, Schick, Schäfers, Nabil (Bohsmann)

SVH Alte Herren - TuS Homberg 3:1

Mit der besten Saisonleistung haben die Alten Herren erstmals gegen Homberg gewonnen. Nach einer taktisch guten, lauffreudigen Leistung stand am Ende der Begnung ein verdientes 3:1. Kleiner Wermutstropfen dieses erfreulichen Ergebnisses ist die Zerrung, die sich Torwart Thomas Herbordt nach 20 Minuten im Tor zuzog. Dieser fällt nun damit für den Rest des Jahres aus. Aushilfstorwart Andy Vogel-Tappert vertrat ihn allerdings hervorragend und parierte zwei-, dreimal glänzend. Insgesamt waren die Alten Herren aber die überlegenere und gefährlichere Mannschaft. Bei zweimal Latte und zwei weiteren guten Chancen hätte die Mannschaft den Sieg durchaus noch klarer gestalten können. Alle Spieler spielten überdurchschnittlich und lösten ihre Aufgabe mit Bravour. Bei einem starken Gegner entstand so eine Begegnung mit beachtlichem Niveau.
Es spielten:
Herbordt (da Silva), Behrend, Butterweck, Leder, Jacobi, Haase, Halbe, Gehrmann, Schick, Nabil (Bohsmann)
Tore:
Nabil, Bohsmann und Schick.
Nächste Begnung ist am Montag (25.11.2013) um 19:30 Uhr zu Hause gegen Union Velbert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.