• Alte Herren

  • 1

RW Lintorf II - SVH AH 2:1

Die Alten Herren verlieren in einem engen Spiel bei RW Lintorf 2 mit 1:2. Die Partie wurde von beiden Seiten offensiv begonnen. Nach einem Freistoß von Misic erzielte Gehrmann mit schönem Kopfball nach 12 Minuten das 1:0. Das eigentliche 2:0 durch Kopfball von Nöckel nach Flanke von Schmidt wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Dafür gelang Lintorf fast im Gegenzug nach scharfer Flanke von links aus kurzer Distanz der 1:1 Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel. Schöne Ballstaffeten wechselten sich mit einfachen Fehlpässen ab.
Ein Kopie des Ausgleich nutzte der Gastgeber in der 50. Minute, diesmal nach scharfer Hereingabe von rechts, zur 2:1 Führung. Gute Chancen von Disselkamp, Nöckel und Bohsmann wurden vergeben. Insgesamt ein ausgeglichenes Spiel mit geschickt agierenden Lintorfern, wobei Hösel die etwas besseren Chancen hatte.

Es spielten:
Schwienhorst, Schmitz, Kilic, Busch, Marcinski, Grazikowske, Disselkamp (Bohsmann), Gehrmann, Misic, Nöckel (Giantstios), Schmidt (F. Rueber)

SC Velbert II - SVH AH 0:0

Samstag spielten die Alten Herren in einem guten Spiel 0:0 beim SC Velbert 2. Aus einer geordneten Formation gelang dem SVH meist ein ruhiger Spielaufbau. Carsten Gehrmanns Schuss nach einer Ecke wurde auf der Linie per Kopf geklärt und Peter T. scheiterte nach einer Energieleistung aus 14 Metern frei vorm gegnerischen Torwart. Christoph Höfig wurde nie ernsthaft geprüft. Ein verdientes Unentschieden mit leichten Spielvorteilen für die Blau-Weißen.

Es spielten: Höfig, Nöckel (Behrendt), Kilic, Halbe, Vogel-Tappert (Jakschies), Schweiger, Reichel, Eldering, Gehrmann, Porto, Nabil (Peter T.)

Tiefenbroich - SVH 1:3

Mit einer auf 7 Positionen veränderten Anfangself gegenüber der Vorwoche konnten die ersten 20 Minuten in Tiefenbroich überlegen gestaltet werden. Außer dem letzten Pass in die Tiefe wurde das Spiel weitestgehend kontrolliert und die gegnerischen Angriffe weit vor dem eigenen Strafraum unterbunden. Die 1:0 Führung nach 20. Minuten durch ein herrliches Solo von der Mittellinie durch Tobi Schmitz war hochverdient. Nach Flanke von Nöckel erhöhte Behrendt freistehend 5 Minuten später zur 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit war das Spiel völlig offen. Torchancen auf beiden Seiten. Tiefenbroich spielte offensiver und es gelang dem SVH nicht seine Konter auszuspielen. Mitte der 2. Halbzeit gelang Tiefenbroich nach einem unnötigem Ballverlust im Mittelfeld der Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss erzielte Disselkamp nach Querpaß von Simon das entscheidene 3:1. Stark und mit hohem Laufpensum spielte der kurzfristig einspringende Bernhard Zerres.

Es spielten: Höfig, Schmitz, Kilic, Maletz (Vogel-Tappert), Behrendt, Jakschies (Disselkamp), Zerres, Misic, Simon, Nabil (Porto), Nöckel (Mayer)

RWL I - SVH AH 2:2

In der ersten Halbzeit war der SVH im Spiel nach vorne gefälliger. Mit einen schönen Angriff über rechts und einen quergelegtem Ball von Misic konnte Gehrmann mit einem Aufsetzer aus 18m nach 25 Minuten die 1:0 Führung erzielen. Beide Seiten hatten dann noch die Gelegenheit für weitere Treffer zu sorgen, aber es blieb bei der 1:0 Pausenführung.
Mit einem satten Schuss aus 16m ins lange Eck krönte Carsten Gehrmann in der 50 Minute seine gute Leistung. Kurz darauf verhinderte Höfig mit einer Glanzparade bei einem Kopfball aus 5 Metern und wenige Minuten später mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer. Dieser fiel nicht unverdient in der 58. Minute. RW Lintorf kam immer besser ins Spiel und ein Fehler im Spielaufbau wurde 5 Minuten vor Schluss zum Ausgleich genutzt. In den Schlussminuten hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit zum Sieg. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden. Hösel mit der besseren ersten Halbzeiut. Lintorf dominierte die zweite Hälfte.

Es spielten:
Höfig, Mayer, Vogel-Tappert. Schweiger (Nöckel). Jakschies (Simon),
Behrendt, Eldering, Misic (Haase), Krieger, Gehrmann (Nabil) und Schmidt

SVH AH - Lohausen AH 1:1

Die Alten Herren haben das Jahr mit einem Unentschieden abgeschlossen. Nach einer guten ersten Halbzeit gelang Hendrik Schick die hochverdiente 1:0 Führung kurz nach der Halbzeit. Leider ließ die Mannschaft danach zwei, drei hundertprozentige Chancen liegen, um das Spiel früh zu entscheiden. In der Schlussphase wurde der Lohausener Druck immer größer und der 1:1 Ausgleich kurz vor Schluss war nicht unverdient. In der zweiten
Halbzeit spielten die Alten Herren einfach die Konter nicht konsequent aus und es mangelte an der Rückwärtsbewegung. Das Spiel hätte das Team mit etwas cleverer
Spielweise auch nach Hause schaukeln können.

Es spielten:
Beimann, Mayer, Schmitz (Nöckel), Eldering, Milde (Maletz), Schweiger,
Haase, Reichel, Simon (Nabil), de Winkel, Schick.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.