Die Platzanlage ist seit der Gründung des SV Hösel 1948 am Neuhaus beheimatet. Bis Ende der 50er Jahre lag der Platz allerdings um 90 Grad versetzt zur heutigen Ausrichtung zwischen den Straßen Neuhaus und Schlipperhaus. Damals hatten die Mannschaften wegen der abschüssigen Lage jeweils eine Halbzeit den "Bergabvorteil".

Clubhaus
Clubraum
Clubraum2
Clubraum3
Clubraum4
Kabine1
Kabine2
Parkplatz
Ab den 60er Jahren spielte der SVH parallel zu den Straßen Am Neuhaus und Schlipperhaus auf Asche. An dem damaligen Zustand wurde dann ca. 50 Jahre nichts geändert, so dass der SVH ab 1990 eigentlich auf keiner konkurrenzfähigen Anlage mehr spielen konnte. Schimmel in den Duschen und Löcher im Boden waren der Normalzustand. Nach langem Kampf um eine Sanierung, der den SVH bundesweit in die Presse brachte (siehe Pressearchiv), wurde der Platz 2009 komplett saniert, inklusive Abriss und Neubau des Clubhauses. Die 1,8 Millionen teure Anlage ist heute eine der modernsten Anlagen des Bezirkes. Das Clubhaus wurde mit einer großen Spendenaktion zum Schmuckkästchen ausgebaut. Die Kabinenkapazität wurde von 2 auf 4 ausgeweitet. Im ganzen Haus liegt Fussbodenheizung. Der Platzbelag ist Kunstrasen der neuesten Generation und kommt der Konsistenz von Naturrasen relativ nahe. Um die Gelenke zu schonen, liegt der Rasen auf einer Schicht Sand, darüber garantiert Granulat genug Rutschfähigkeit. Beste Bedingungen also für weitere erfolgreiche Jahre beim SV Hösel.

Für einen kleinen Rundgang nutze die Panoramaansicht:

Joomla Modules