Ca. 80 Zuschauer erlebten am Samstag ein packendes Pokalspiel am Neuhaus. Der haushohe Favorit Fortuna Düsseldorf setzte sich erst in der Nachspielzeit mit 2:1 durch. Mit der besten Saisonleistung konnten die Altherren des SV Hösel das Spiel offen gestalten. Mit großem Einsatz, taktisch hinten gut sortiert und den besseren Chancen wurde die Sensation nur knapp verpaßt. Keine Frage, die Spieler der Fortuna waren technisch klar im Vorteil und hatten ein leichtes Übergewicht. Aber der gut aufgelegte Gästetorwart mußte zweimal hervorragend parieren, um die Schüsse von Andreas Reichel und Pascal Sailer mit den Fingerspitzen an den Pfosten zu lenken. Zur Pause Stand es 0:0. Ein toller Volleyschuss der das lange Eck um Zentimeter verfehlte war aber die einzige nennenwerte Fortuna Chance. Aufgrund muskulärter Probleme musster der SV Hösel in der ersten Halbzeit zweimal wechseln. Für Mayer kam Giantsios, für Reichel; Schick. In der 55 Minute traf Fortuna Düsseldorf zur 1:0 Führung. Ein hoher Ball konnte nicht verteidigt werden. Wer dachte, dass die Höseler nun einbrechen, sah sich getäuscht. Nur zwei Minuten später wurde Henne Schick im Strafraum das Standbein weggezogen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pascal Sailer sicher zum umjubelten Ausgleich. Ein klarer Rückpass von Fortuna Düssledorf fünf Minuten vor Spielende wurde vom sonst guten Schiedsrichter nicht geahndet. Den Hausherren eine guten Chance genommen. Als alle Beteiligten sich schon auf ein Elfmeterschiessen einstellten, traf Fortuna in der Nachspielzeit nach einem Mißverständnis in der Höseler Abwehr zum 1:2. Schade. Ein klasse Spiel wurde nicht belohnt. Aber dieser Pokalhit war eine Werbung für den Höseler Altherrenfußball.

Es spielten: Herbordt, Maletz (Kilic), Mayer (Giantsios), Schmitz, Eldering, Rzonsa, Grazikowske, Behrendt, Reichel (Schick), Sailer, Werntges (da Silva)

Teammanager

Noeckel_Frank

Frank Nöckel

Tel.: 01735138469

Trainingszeiten

Mi.: 20:00 - 21:15